Sie sind nicht angemeldet.

Verschenke keine Tiere zu Weihnachten
Das neue Forum für Meerschweinchen-Liebhaber und -Züchter! Wir helfen bei allen Fragen rund um das Meerschweinchen und seiner artgerechte Haltung und Pflege...

kleinschweinugly

Schweinchenadmin

  • »kleinschweinugly« ist weiblich
  • »kleinschweinugly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 691

Registrierungsdatum: 11. Januar 2013

Wohnort: 20099 Hamburg

Anzahl der Schweinchen: 9++ Buben in 3 Gruppen z.T. Notschweinchen!

Beruf: Zoofachberaterin, z.Zt. Wutzenbespaßerin

Hobbys: Wutzen, Meerschweinchen-Nothilfe, Aquaristik, unsere Katzen, Pflanzen, Kochen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Februar 2014, 13:10

Trinkwasser: Flasche oder Napf?

Zitat

Trinkwasser für Meerschweinchen

Genau wie das Heu ist frisches Trinkwasser für Meerschweinchen unverzichtbar. Trinkwasser kann den Meerschweinchen auf unterschiedliche Weise gereicht werden. Viele Halter bevorzugen aus Gründen der Hygiene Trinkflaschen. Für Meerschweinchen sind die Trinkflaschen zwar fast immer verständlich, allerdings nicht artgerecht. Die Meerschweinchen verdrehen zum Trinken ihren Kopf, meist sogar in eine nach oben gerichtete Position. Die natürliche Halung bei der Trinkwasseraufnahme entspricht dem Trinken aus Gewässern am Boden, wie Pfützen oder Bächlein. Aus diesem Grund sollten Meerschweinchen das Trinkwasser aus einem bodennahen Gefäß aufnehmen können. Mit etwas handwerklichem Geschick und Einfallsreichtum kann eine Ecke im Meerschweinchenkäfig so abgeteilt werden, dass der Wassernapf sauber abgegrenzt und stabil befestigt ist.

Die Einstreu fällt nur dann in den Trinknapf, wenn dieser mitten in der Einstreu steht. Eine erhöhte Etage aus Holz ist ein optimaler Platz um das Trinkwasser aufzustellen. Schwere Keramiknäpfe werden nicht so leicht geschoben - und wenn doch, dann kann man mittels Holzleisten einen passenden Rahmen um den Trinknapf bauen. So schaffen es auch einfallsreiche Meerschweinchen nicht mehr, den Napf auszukippen.

Trinknäpfe sind deutlich einfacher zu reinigen als Trinkflaschen. Und sie können sogar ab und zu in die Spülmaschine.

Quelle: http://meerschweinchen.nagetiere-online.de/trinkwasser.php

Trinkwasser in Form von Pfützen ist in den Heimatgebieten der Wildmeerschweinchen eher selten. Dort fällt so gut wie kein Niederschlag in Form von Regen, der Oberflächengewässer erzeugt. Deshalb ist diese Aussage umstritten bis falsch. Die Tiere decken dort ihren Flüssigkeitsbedarf durch die Nahrung und durch das Aufnehmen von Tau an Gegenständen oder Vegetation, welcher sich in der Kühle der Nacht bis zum Morgen dort niederschlägt (Nebel). Die Haltung beim Trinken ist deshalb sehr wohl nach oben gerichtet und der Kopf muß zur Tauaufnahme auch verdreht werden. Trinkflaschen können mit Flaschenbürsten oder durch das Schütteln mit einigen Blatt Toilettenpapier und wenig Wasser ebenso hygienisch gehalten werden wie Näpfe.
Herzliche Grüße, Gabi und die coolen Böckchen-WG´s aus dem Cavy Hilton Hamburg!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kleinschweinugly« (1. April 2014, 00:40)


Lolalita

Kuschelsackhüpfer

  • »Lolalita« ist weiblich

Beiträge: 922

Registrierungsdatum: 2. August 2013

Anzahl der Schweinchen: 3

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. Mai 2014, 09:19

Gabi, Spam! :dash: :dash: :dash:
Liebe Grüße von Nini mit Fynn, Fieby und Sunshine


http://ninisteddyschweine.jimdo.com/

Carina

Schweinchenmoderator

  • »Carina« ist weiblich

Beiträge: 3 279

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Lübeck

Anzahl der Schweinchen: 1,2

Beruf: Wirtschaftsfachwirtin

Hobbys: Reiten, Lesen, Shoppen, Schweinchen & Katzen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. Mai 2014, 09:51

Schon erledigt :)
Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein einziges Tier beim Jüngsten Gericht sitzt.

Das Wenige, das du tun kannst, ist viel, wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Emely, Blume, Leila, Murmel, Fee und Kenny, ihr seid unvergessen.

Lolalita

Kuschelsackhüpfer

  • »Lolalita« ist weiblich

Beiträge: 922

Registrierungsdatum: 2. August 2013

Anzahl der Schweinchen: 3

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. Mai 2014, 10:11

Klasse Carina :thumbsup:
Liebe Grüße von Nini mit Fynn, Fieby und Sunshine


http://ninisteddyschweine.jimdo.com/

kleinschweinugly

Schweinchenadmin

  • »kleinschweinugly« ist weiblich
  • »kleinschweinugly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 691

Registrierungsdatum: 11. Januar 2013

Wohnort: 20099 Hamburg

Anzahl der Schweinchen: 9++ Buben in 3 Gruppen z.T. Notschweinchen!

Beruf: Zoofachberaterin, z.Zt. Wutzenbespaßerin

Hobbys: Wutzen, Meerschweinchen-Nothilfe, Aquaristik, unsere Katzen, Pflanzen, Kochen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Oktober 2017, 11:31

..."Meerschweinchen schätzen Nippeltränken
In der Schweizer Studie der Universität Zürich bevorzugten 9 von 10 Meerschweinchen Nippeltränken vor Wassernäpfen. Wurde nur eine Nippeltränke angeboten, tranken 8 der 10 Tiere mehr Wasser. Bei einer reinen Heudiät nahmen die Meerschweinchen überraschenderweise gleich viel Wasser aus Nippeltränke und Wassernapf auf. Dieses Ergebnis steht in direktem Kontrast zu den Ergebnissen der Kaninchen.
Den Grund dafür vermuten die Wissenschaftler in dem für die Nager typischen Trieb zu nagen und nicht aufgrund gesteigerten Durstes. Meerschweinchen zeigen beim Trinken aus Nippeltränk-Systemen neben Trinkbewegungen typische vertikale und horizontale Kieferbewegungen, wie beim Kauen von Futter. Nippeltränken scheinen also ein Ventil für frustrierte Motivation nach Nagematerial zu sein.
Ein weiterer Grund könnte allerdings sein, dass sich Meerschweinchen aufgrund ihres Körperbaus mit kurzen Beinen und Hals schwerer tun, aus Wassernäpfen mit hohem Rand zu trinken, als Kaninchen und andere Nager.

Nippeltränken können also für Meerschweinchen durchaus positiv gesehen werden: Neben einer „Beschäftigungstherapie“ sorgt die mögliche gesteigerte Wasseraufnahme als Prophylaxe gegen Harnsteine und Verstopfung.
Eine ausreichende Raufuttergabe ist dabei aber sehr wichtig für das Wohlergehen der kleinen Meersauen. Meerschweinchen trinken bei der Gabe von Frischfutter weniger als bei Heufütterung. Die Fütterung von Frischfutter ist allerdings keine Rechtfertigung, kein Trinkwasser anzubieten!

grinzoo-Tipp: Neben Nippeltränken dennoch einen Wassernapf anbieten und die Menge an getrunkenem Wasser überwachen. Beobachte dein Haustier und lass es selbst entscheiden - Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden!

Egal für welches Trinksystem du dich entscheidest, das Wichtigste ist: Sauberkeit, täglicher Wechsel des Wassers und Kontrolle, ob Wasser vorhanden und trinkbar ist - auch eine Nippeltränke kann verstopfen oder austropfen!"...

Quelle: https://www.grinzoo.com/DE/blog/nippeltr…-fuer-nager-212
Herzliche Grüße, Gabi und die coolen Böckchen-WG´s aus dem Cavy Hilton Hamburg!

Danni

Gurkenazubi

  • »Danni« ist weiblich

Beiträge: 404

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Anzahl der Schweinchen: 3,0

Beruf: Sekretärin

Hobbys: Meerschweinchen, Garten, Handarbeiten, Lesen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. Oktober 2017, 09:42

Meine Schweinchen trinken auch aus der Flasche. So macht man das hier im Norden. :hüpfen:
Sie bekommen täglich frisches Gemüse, natürlich viel Heu und, auch wenn das manche hier verteufeln, Trockenfutter. Also meine Schweinchen sind überhaupt nicht dick. Oder ess ihr nur fettarme Sachen? Das Trinkverhalten ist hier sehr unterschiedlich.

Bei den Urlaubsschweinchen (kriegen nur Frischfutter bei mir) wird immer Wasser angeboten. Aber die meisten trinken so gut wie gar nichts. Knistern tun die trotzdem nicht. :blinker:

kleinschweinugly

Schweinchenadmin

  • »kleinschweinugly« ist weiblich
  • »kleinschweinugly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 691

Registrierungsdatum: 11. Januar 2013

Wohnort: 20099 Hamburg

Anzahl der Schweinchen: 9++ Buben in 3 Gruppen z.T. Notschweinchen!

Beruf: Zoofachberaterin, z.Zt. Wutzenbespaßerin

Hobbys: Wutzen, Meerschweinchen-Nothilfe, Aquaristik, unsere Katzen, Pflanzen, Kochen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. Oktober 2017, 23:05

Huhu,
das Verteufeln von Trockenfutter, ob getreidehaltig oder nicht, hat nichts mit drohender Verfettung zu tun.
Die Zähne der Nager wachsen ca. 2 mm pro Woche nach. Der Abrieb ist nur gewährleistet, wenn Schweinchen viel kauen und die Zähne dabei aneinanderreiben. Es gibt nichts härteres als Zahnschmelz im Körper eines Meerschweinchens.
Frißt das Schweinchen nun aber anstatt der kalorienarmen Wiese und dem Gemüse schnell sättigendes Futter wie Trofu, dann frisst und kaut es auch weniger, weil es schneller satt ist. Das gilt besonders für Pellets, die stark aufquellen. Das kann zu Zahnproblemen führen.
Meerschweinchen sind von Natur aus nun einmal dafür vorgesehen sich von dürrer und kalorienarmer Nahrung zu ernähren. Trofu ist eine Erfindung der Tiermast. Wir jedoch möchten nicht, dass unsere Tiere schnell fett werden, sondern dass sie lange und gesund leben.

No fastfood for guinea pigs! :lol:


Gabi
Herzliche Grüße, Gabi und die coolen Böckchen-WG´s aus dem Cavy Hilton Hamburg!