Sie sind nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Amazon       

Das Forum für Meerschweinchen-Liebhaber und -Züchter! Wir helfen bei allen Fragen rund um das Meerschweinchen und seiner artgerechte Haltung und Pflege...

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerschweinchen-Treffpunkt. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 1 529 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Die letzten 10 Beiträge

24

Dienstag, 14. Juli 2015, 18:59

Von Aspasia

Meerschweinchen- egal ob jung oder alt - mögen es nicht, auf dem Arm gehalten zu werden. Das festgehalten werden oder hochgehoben werden ist für das Tier, als würde es von einem Raubtier gefangen, daher hat es dann Angst.


Daher sind Meerschweinchen grundsätzlich Tiere zum Anschauen, die nur aus einem akuten Anlass (TÜV; Medikamenten-Gabe) aus dem Gehege genommen werden sollte. Kuscheln und auf den Arm nehmen gehört nicht dazu.

Außerdem brauchen Jungtiere von unter 10 Wochen immer ein Alttier, um Sozialverhalten zu erlernen. Wenn deine alle ca. 4 Wochen alt sind, haben sie niemanden, von dem sie das lernen können.

Daher wäre es für deine 3 ganz enorm wichtig, dass du ein viertes, erwachsenes Tier dazu nimmst.

23

Mittwoch, 19. März 2014, 20:36

Von kleinschweinugly

Zitat von »Ewringmann«

- Ethacridinlactat (Rivanol)
Dosierung: 0,01%ig
Besonderheiten: Lokales Antiseptikum zur Wundbehandlung und Spülung von Wundhöhlen.

- Octenidin-HCl (Octenivet Wundgel oder Wundspüllösung)
Dosierung: 1 x tgl.
Besonderheiten: Zur feuchten Wundbehandlung und zum Spülen infizierter Wunden.

- Povidin-Iod (Vet-Sept)
Dosierung: mind. 1:5 verdünnt
Besonderheuten: Lokales Antiseptikum. Bevorzugt wässrige Lösungen verwenden! Wundbehandlung, Spülung von Wundhöhlen.

- Undecylenamidopropyl-Betain-Polyhexamid (Prontovet)
Dosierung: 1 x tgl.
Besonderheiten: Lokales Antiseptikum zur Wundbehandlung und Spülung von Wundhöhlen.

22

Mittwoch, 19. März 2014, 20:21

Von Schweinebande

Huhu,
bin gerade fleißig dabei die Notfallapotheke zu durchstöbern um zu schauen was wir brauchen ggf. anschaffen müssen. Hängen bleibe ich beim Punkt Wunden und H2O2....benutzt ihr das zur Wundspülung/Reinigung? Hat da wer Erfahrung mit?
Ich frage deshalb so direkt da H2O2 in der Wundtherapie gar nicht mehr angewendet wird/ werden sollte, es wurde früher mal eingesetzt um nekrotisches Gewebe und ziemlich festsitzende Beläge zu entfernen. Man hat jedoch festgestellt, dass es mehr schlecht als recht ist zur Wundbehandlung, es "frisst" sich regelrecht auch durch gesundes Gewebe und macht somit mehr Schaden als das es hilft.
Kann ich nicht lieber NaCl, Ringer oder vielleicht sogar Octenisept zum Spülen nutzen?? H2O2 brennt doch auch wie "Sau"....
Liebe Grüße
Kirsten

21

Mittwoch, 1. Januar 2014, 19:04

Von Urmel63

Ja, ich kenne den Nurofen Fiebersaft, aus der Arztpraxis (Kinderarzt).
Das würde ich dann ebenfalls eher vorziehen, wenn schon Medi´s vielleicht dann eher solche die auch für Kinder/Säuglinge geeignet sind.

20

Mittwoch, 1. Januar 2014, 18:53

Von kleinschweinugly

:link:

Zitat

- Metamizol ( Novalminsulfon, Novalgin)
Dosierung: 20 - 50 mg/kg, 2 - 4 x tgl. s.c. p.o.
Besonderheiten: Bei Dauertherapie Blutbildveränderungen möglich! Bei Überdosierung Schockgefahr! Nur bei intakter Nierenfunkton!

Quelle: Leitsymptome bei Meerschweinchen, Chinchilla und Degu, Diagnostischer Leitfaden und Therapie, Anja Ewringmann, Barbara Glöckner, 2012

Ich selber gebe allerdings Nurofen Junior Fiebersaft für Säuglinge und Kleinkinder > 5kg, und davon pro 100 g Körpergewicht 0,5 ml, maximal alle 4 Stunden. Der Wirkstoff ist Ibuprofen und den Saft gibt es mit Orangen- oder Erdbeergeschmack. Man bekommt ihn frei in jeder Apotheke.
Gabi

19

Mittwoch, 1. Januar 2014, 18:43

Von Urmel63

Huhu,

nun muss ich doch mal Fragen wozu habt Ihr Novalgin? Das ist ein ziemlich starkes Schmerzmittel, hab ich auch da für mich, weil ich keine Tbl. schlucken kann.
Kann man das wirklich den Meerlies geben? Wenn ja wieviel Tr. pro Schweinchen?

18

Sonntag, 29. Dezember 2013, 20:40

Von Kirstin

:sd11: Gabi

17

Sonntag, 29. Dezember 2013, 20:16

Von kleinschweinugly

Die Liste wurde heute ganz neu überarbeitet... :medic:

16

Freitag, 20. Dezember 2013, 08:31

Von Flora

Ich würde gern noch Dysticum (Huminsäure) hinzufügen. Es hilft bei Durchfall. Ich mische eine Messerspitze unter den Päppelbrei.

Zusätzlich zu Sab und BB bekomme ich damit immer schnell den Durchfall in Griff.

15

Montag, 16. Dezember 2013, 17:30

Von Kirstin

aha danke
dann weiß ich ja an wen ich mich wenden muss wenn mal bei uns
so etwas auftreten sollte.